#1 ode an die nudel von minelüdde 25.10.2012 00:10

avatar

oh nudel, wie ich dich begehre
und mit leidenschaft verzehre.
als auflauf oder bolognese
und am liebsten noch mit käse.

ja, die nudel lang und dick
die find ich wirklich richtig schick.

saug sie gierig in den mund
warum auch nicht - ist ja gesund.

und wenn die soße mir spritzt um die ohren
fühl ich mich wie neugeboren.

wenn du nudeln liebst wie ich
dann zier dich nicht!
ob gekocht oder überbacken im ofen
dichte doch mal ein paar strophen.

und warum?
na weil heute
I N T E R N A T I O N A L E R W E L T N U D E L T A G
http://www.sixx.de/tv/der-grosse-weltnudeltag-100208
ist und ich mir die nudel aus meinem speiseplan überhaupt gar nicht wegdenken mag
also los los.......alle man die dichter- und denkermützen aufgesetzt und in die tasten gehauen

#2 RE: ode an die nudel von biker 25.10.2012 19:50

avatar

geil

ich habe heute auch Nudeln gegessen *gg
und wegdenken .... neever

#3 RE: ode an die nudel von minelüdde 25.10.2012 21:57

avatar

wie kannst du es wagen
mir ohne poesie das zu sagen?!

#4 RE: ode an die nudel von minelüdde 27.10.2012 15:40

avatar

die oma ruft es übern zaun:
"nudeln, kann ich ohne zähne kaun!"

#5 RE: ode an die nudel von Admin 27.10.2012 18:57

avatar

Gibt´s zuhause mal Spaghetti,
dann ist alles gleich paletti.
Mit ´nem Löffel und ´ner Gabel
läßt der Nudelturm sich fabel-
haft vom viel zu kleinen Teller
- mit den Händen ging´s ja schneller -
hin zum Lippenfenster führen,
ohne Kragen zu berühren.

So gelangt die Einzelnudel -
treffend wie der Kern vom Pudel -
zur Zentrale der Genüsse,
ähnlich wie die Zungenküsse.

Dummerweise bleibt mitunter
eine Nudel stets darunter,
die sich weigert, sich zu fügen.
Auf dem Teller bleibt sie liegen,
trotz Hantieren mit Bestecken,
sie zur Folgsamkeit zu necken.

Da die Ungeduld indessen,
- fest entschlossen aufzuessen, -
sich zur letzten Nudel windet,
weil der Appetit verschwindet,
greift sie kurzerhand zum Finger,
denn sie rutschen, diese Dinger.

Zur Moral von der Geschichte:
Mach´ die Nudel nicht zunichte.
Der Genuß ist sonst verflogen.
Hast Du solches schon erwogen?

#6 RE: ode an die nudel von Bluna 27.10.2012 20:15

avatar

Die Nudeln gibts in vielen Arten,
Und meist kann ich es kaum erwarten,
Bis das der Topf ist dampfend heiss,
Und ich sie in das Wasser schmeiss.

Spaghetti wird es heute geben,
Und wenn sie so im Wasser schweben,
Dann rufen sie mir: "salz mich" zu.
Ein Löffel Öl muss auch hinzu.

Al dente mag ich sie so gerne,
Und schon träum ich von Strand und Wärme.
Rasch wird es Zeit - sie müssen raus
Aus ihrem heissen Kesselhaus.

Ein Sieb das wartet in der Spüle
Auf das des fliessend Wassers Kühle
Die Nudeln abschreckt, das muss sein.
Am Tisch mein Teller wartet fein.

Vom Magen hör ich schon Beschwerden:
"Die Nudeln wolln gegessen werden",
Doch ohne Gabel geht es kaum,
Die hol ich rasch vom andern Raum.

Was gibts dazu? Wo ist die Sosse?
Ich glaub, da ging was in die Hose.
Da fällt mir ein, ich habs vergessen.
Die Nudeln muss ich solo essen!

#7 RE: ode an die nudel von biker 28.10.2012 00:08

avatar

das habt ihr doch alle gegooglet ^^

#8 RE: ode an die nudel von Admin 28.10.2012 15:22

avatar

Zitat von biker
das habt ihr doch alle gegooglet ^^

#9 RE: ode an die nudel von minelüdde 28.10.2012 19:46

avatar

@ bluna and the boss....
ihr seid grandioss

auf nudeln bin ich so versessen
die würd ich durch die nase essen

Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor
Datenschutz